Wir haben euch eine Übersicht an coolen Workflow Management- und Projekt Management Tools zusammengestellt.  

Denn in den letzten Monaten rückt das digitale Arbeiten immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Was bisher nur in Projektmanagement und IT-Teams als selbstverständlich galt, wird nun zum großen Trend für alle.  

Wir benötigen mittlerweile nicht nur die Übersicht über unsere Projekte und anstehende Aufgaben, sondern müssen auch die dafür relevanten Prozesse hinterfragen, abbilden und bestenfalls optimieren könnenVor allem Startups und kleine mittelständische Unternehmen sind auf Kollaborationslösungen angewiesen, die ihre eigenen Workflows abbilden, automatisieren und optimieren. Für unsere Teamarbeit sind solche Tools heutzutage kaum abdingbar.  

Monday 

Monday, ist eine der erfolgreichsten Workflow-Management Anwendungen und rühmt sich damit, kein Projekt Management Tool zu sein. Bekannten extra Schnickschnack werdet ihr hier vergebens suchen. Alles ist auf simplicity und Effizienz getrimmt. Auf einem Board werden die einzelnen Schritte des Prozesses aufgezeigt und zugewiesen. Das Ganze ähnelt einem Spreadsheet, das heißt wenn ihr derzeit derzeit in Excel oder Google Spreadsheet arbeitet, ist Monday sicherlich eine Überlegung wert. Die einzelnen Prozesse können bestimmten Mitarbeitern zugewiesen sowie Benachrichtigungen und Hinweise hinzugefügt werden. Außerdem können alle anstehenden Aufgaben zentral im Task Manager verwaltet werden.   

In Monday könnt ihr verschiedene externe weitere Anwendungen einbinden, die euch bereits im ersten Schritt der Workflow Optimierung unterstützen. Außerdem steht euch Monday mit einem 24/7 Kundenservice zur Seite.   

Hive 

Hive ist ein weitere Big Player in der productivity tools“-Branche. Große Unternehmen wie Uber, WeWork, IBM und Starbucks verwenden diese Software um ihre verschiedenen Teams zu verbinden und die Produktivität jedes einzelnen Mitarbeiters zu steigern. Mit KI-basierten Analysen, unzähligen Integrationen und Projektansichten bündelt Hive den Workflow in einer zentralen Plattform. Hive wird von Teams unterschiedlicher Größe – von 10 bis 1.000 Mitarbeitern – verwendet und ist eine großartige Option für eine Vielzahl an Unternehmen und Arbeitsstilen. 

Die Zeiterfassung, Analyse und flexiblen Ansichtsfunktionen von Hive ermöglichen ein transparentes Verständnis der Arbeit anderer Teammitglieder und anstehender Projekte. Außerdem bietet Hive als eines der Wenigen Projekt Management Tools, eine vollumfängliche E-Mail-Integrationen in einem man aus der App heraus Google Mail und Outlook-Nachrichten senden und empfangen kannHive ist ideal, wenn ihr ein gut durchdachtes, umfassendes Workflow-Management-Tool sucht, das je nach Teambedarf nach oben oder unten skaliert werden kann. 

 Asana 

Für Teams, die bisher Trello genutzt haben, wird Asana vertraut erscheinen. Wie auch bei Trello ist auch der Arbeitsablauf von Asana visuell einfach aufgebaut und intuitiv verständlich, denn er basiert auf Karten im Kanban-Stil. Wenn ihr bereits Trello verwendet, aber euren Arbeitsablauf um einige wichtige Features erweitern möchtetkönnt ihr eure Trello-Tafeln mit Asana synchronisieren, so dass eure Teams in der jeweiligen App ihrer Wahl arbeiten können.  

Tatsächlich ist der Anwendungsfall für beide Workflow-Anwendungen derselbe: Beide eignen sich hervorragend für kleine bis mittelgroße Teams, die eng zusammenarbeiten und alle ihre Projekttermine, Berichte, Kommunikation und Aufgaben an einem organisierten Ort benötigen. Für kleine, wachsende Teams, die zu Beginn nicht viele Funktionen benötigen, könnte die kostenlose Version von Asana den Zweck erfüllen, hier könnt ihr mit unbegrenzt vielen Projekten und grundlegenden Dashboards für bis zu 15 Teammitglieder arbeiten. 

Asana ist ein simples Tool, das im Vergleich zu den bereits genannten, mit weniger Funktionen ausgestattet ist  – das ist für manche Teams passend, wenn keine Unmengen an extrem konfigurierbaren Workflows benötigt werdenIhr bekommt nicht die breite an besonderen Features, aber Asana ist ein einfaches, funktionelles Task-Management-Tool, dessen Anwendung leicht zu erlernen ist. Es gibt einige grundlegende Automatisierungen, wie z.B. das Erstellen von Templates und die Einrichtung automatischer Statusaktualisierungen. Ihr könnt über 100 weitere Add-Ons in Asana integrieren, die euch den Arbeitsalltag noch mehr erleichtern können.  

Nun habt ihr einen kleinen Einblick in die Welt der Projekt Management und Workflow Optimierung Tools bekommenEs ist wichtig ein Tool zu benutzen, das auch auf eure Bedürfnisse angepasst ist. Genau das geben wir auch immer an die Startups aus unserem Netzwerk weiter, die wir auf deren Gründungswegen begleiten. Wichtigste Erkenntnis dabei ist: Probiert euch aus – Trial-and-Error!   

Nachdem ein guter Workflow sichergestellt wurde könnt ihr euch den Innovationen im Unternehmen widmen und diese voran zu treiben. Unsere Plattform White Label sorgt für eine gute Innovationskollaboration, die sich an Unternehmensinterne Tools anknüpfen lässt.

Online Plattform 

Leave a Reply