Die Teamkultur bei ekipa

Meine letzte Woche

Hi ekipa-Crowd,

meine zweite Woche als Praktikantin bei ekipa ist vorbei, ich habe einiges erlebt. Zum Einen habe ich meinen ersten Blogpost veröffentlicht. Außer in Modulen im Studium hatte ich noch nicht viel Erfahrung mit dem Verfassen von Blogposts, weshalb ich beim Hochladen meines Ersten ziemlich Aufgeregt war. Der Blogpost handelt von der ersten Woche in meinem Praktikum. Lest gerne mal rein und lasst mich wissen, was ihr davon haltet! Zum Anderen übernehme ich, unter dem Hashtag #workipa, den Instagram-Account von ekipa. Um euch bestmöglich mit neuem, spannendem Content zu versorgen, habe ich letzte Woche eine grundlegende Strategie ausgearbeitet – seid gespannt, was euch dort erwartet!

Am Freitag launchte die zweite Folge von unserem Innovationstalk Peak, dazu gab es viel zu tun, zum Beispiel haben wir Postings für unsere Social Media Accounts Twitter, LinkedIn, Facebook und Instagram vorbereitet und veröffentlicht.

Auf Pinterest habe ich eine Pinnwand zum Thema Praktikum erstellt, dort poste ich gerne motivierende Sprüche oder Tipps und Tricks für den Arbeitsalltag, auch da seid ihr herzlich eingeladen vorbeizuschauen.

Hier seht ihr nochmal ein paar Eindrücke meiner Postings:

 

Genug von meinem Rückblick.

Im heutigen Blogpost geht es um die Teamkultur bei ekipa.

 

Unser Büro ist im Herzen Frankfurts, in der Corona Zeit arbeiten wir unterschiedlich von zu Hause oder im Office vor Ort. Unser Team arbeitet in verschiedenen Bereichen von Sales, Projektmanagement, IT  über Design, bis hin zu Social Media Marketing. Um uns gegenseitig auf dem Laufenden zu halten, haben wir über die Woche beziehungsweise über den Monat verteilt verschiedene Meetings.

Daily

Jeden Tag um zehn Uhr treffen wir uns mit allen Mitarbeitenden im Büro und halten das ‚Daily‘ ab. Im Daily wird alles besprochen, was am Tag ansteht. Reihum stellt jeder Mitarbeitende seinen Tagesplan vor und kommuniziert, wenn Unterstützung benötigt wird. Damit wir unseren Kreislauf am Morgen in Schwung halten und anschließend direkt in die Arbeit starten können, halten wir das Daily seit dieser Woche im stehen ab. Eingeleitet wird das Daily mit einem Überraschungssong. Ziel des Daily ist es, dass alle Mitarbeitenden die tagesaktuellen Aufgaben und das Arbeitspensum der Anderen kennen.

Jour Fix

Einmal in der Woche findet in jedem Unternehmensbereich das ‚Jour Fix‘ statt. In diesem Meeting wird die letzte Woche rekapituliert und Aufgaben verteilt sowie der Status Quo analysiert – welche Dinge laufen gut? An welchen Stellschrauben kann noch gedreht werden? Jeder Unternehmensbereich setzt sich terminierte Ziele für die nächste Woche.

Monthly

Das ‚Monthly‘ findet, wie der Name schon verrät, einmal im Monat statt, in der Regel an einem Montag. Dieses Meeting ist etwas länger angesetzt. Jeder Unternehmensbereich bereitet eine kleine Präsentation vor, indem der letzte Monat vorgestellt wird. Je nach Bereich sind das Zahlen, Erfolge oder generelle Statistiken. Durch das Monthly bekommen wir Mitarbeitenden einen Überblick über das allgemeine Geschehen bei ekipa und einen detaillierten Einblick darin, was unsere Kolleg:innen tagtäglich erreichen.

Nach dem Monthly gehen wir in der Regel zusammen Essen – die beste Mittagspause im Monat, hihi.

Einzel Monthlys

Das Ganze passiert auch nochmal Einzeln. Die ‚Einzel Monthlys‘ finden zwischen uns Mitarbeitenden und den jeweils Verantwortlichen für den jeweiligen Unternehmensbereich statt. Feedback wird bei ekipa groß geschrieben und ist auch in der Zusammenarbeit untereinander sehr wichtig.

Teamevent

Das Teamevent findet einmal im Monat an einem Donnerstagabend statt. Bei den Teamevents versuchen wir die Arbeit auszublenden und unternehmen etwas mit dem ganzen Team. Für das nächste Teamevent ist ein großer Spieleabend geplant – natürlich werde ich auch davon die ein oder andere Geschichte erzählen, ich freue mich drauf!

Ich hoffe, ich konnte euch einen Einblick in unsere Teamkultur geben und wie wir bei ekipa zusammenarbeiten. Um noch mehr Insights in das ekipa-Büro zu erhalten, verfolgt unsere Instagram-Story auf ekipa.de.

 

Bis zum nächsten Mal,

 

Sophie

Leave a Reply