Die DEUTSCHLAND 4.0 – Challenge ist ein bundesweiter Innovationswettbewerb in Zusammenarbeit mit Staatsministerin Dorothee Bär, durch welchen wir, die digitale Generation aus Studierenden, Forscher:innen und Startups unterschiedlicher Disziplinen dazu aufrufen, neue Konzepte und Innovationen für relevante gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln. Hierzu stehen über 10 relevante Use Cases von kooperierenden Organisationen aus Wirtschaft und Gesellschaft zur Verfügung.

Jetzt teilnehmen

Kooperation

„Die Deutschland 4.0 Challenge ist ein bundesweiter Innovationswettbewerb, welcher Studierende unterschiedlicher Disziplinen dazu aufruft, neue Konzepte und Innovationen für ein nachhaltiges, digitales Deutschland zu entwickeln. Dabei erarbeiten Studierende im gemeinsamen Austausch mit Wirtschaft, Wissenschaft und Politik einen neuen Mehrwert für eine digitale Gesellschaft anhand von konkreten wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen. Den Gewinner oder die Gewinnerin lade ich zu einem persönlichen Gespräch ins Bundeskanzleramt ein.“

Dorothee Bär, MdB

Das Projekt wird gemeinsam mit Frau Dorothee Bär, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, durchgeführt.

Das Projekt

Neue Technologien, Chancen und Möglichkeiten zur Optimierung – Die Vorteile, welche die Digitalisierung uns für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft bringt, lassen sich kaum noch überblicken. Während unsere Gesellschaft im stetigen Wandel der digitalen Transformation ist, steigern sich hier jedoch nicht nur die Möglichkeit des digitalen Fortschritts in Form neuer Wertschöpfungsmöglichkeiten und innovativer Produkte.

Vielmehr kommen für die Gesellschaft neue Möglichkeiten für eine Steigerung der Lebensqualität, des Wohlstandes und Wachstums hinzu, welche einzelne Bereiche des tagtäglichen Lebens vereinfachen, verändern und verbessern können.
In der Hightech-Strategie 2025 hat die Bundesregierung verschiedene Themenfelder gesellschaftlicher Herausforderungen definiert, welche das zu entfaltende Potential der Digitalisierung zum Wohle unserer Gesellschaft und der in Deutschland lebenden Menschen ausrichten soll und so der Förderung von Forschung und Innovation neue Leitlinien vorgibt.
Ziel des Projektes ist es, ein Zusammenspiel aus der Digitalen Generation, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zu erzeugen, welches Teilnehmenden ermöglicht, den Weg Deutschlands einer nachhaltigen Digitalisierung mitzugestalten. Dabei entwickeln interdisziplinäre Teams neue Konzepte und Visionen, welche der Digitalisierung einen gesellschaftlichen Mehrwert zukommen lassen. Die Ergebnisse werden nach Abschluss der Challenge publiziert. DEUTSCHLAND 4.0 ist ein jährlich wiederkehrendes Projekt , welches sich jährlich unterschiedlichen Themenfeldern widmet. 

Use Cases

Die Teilnahme an der Deutschland 4.0 – Challenge erfolgt anhand konkreter und realer Problemstellungen von Unternehmen und Organisationen. Die teilnehmenden Teams entwerfen Ideen und Lösungsansätze rund um die Fragestellungen der einzelnen Cases.

Die erste Runde DEUTSCHLAND 4.0 wird 2020 mit folgenden Themenschwerpunkten durchgeführt:

  • Gesundheit und Pflege
  • Nachhaltigkeit, Umwelt und Energie
  • Smart Cities, Logistik und Mobilität
  • IT, Sicherheit und digitale Infrastruktur
  • Bildung, Arbeit und Entwicklung

Timeline

Das Projekt läuft ab November 2020 bis April 2021. Um die Teams bestmöglich bei der Ideenfindung zu unterstützen, bieten wir über die gesamte Qualifikationsphase kontinuierliche Design Thinking Workshops an,
in denen sie von ausgewählten Innovations-Expert:innen der Lufthansa Group unterstützt und gecoacht werdet.

  • Qualifikationsphase: November 2020 bis Januar 2021
    Auf der ekipa-Plattform findet ein Matching der interdisziplinären, standortunabhängigen und institutionsübergreifenden Teams statt, die in dieser Phase einen Use Case wählen und Ideen entwickeln. Mit einer Vielzahl an digitalen Workshops werden den Teams Methodiken (bspw. Design Thinking) vermittelt, die ihnen dabei helfen, Ansätze zu erarbeiten.
  • Bootcamp: Februar 2021
    In einem digitalen Bootcamp werden die Ideen und Ansätze gemeinsam mit Vertreter:innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert.
  • Ausarbeitungsphase
    Mit Hilfe der neuen Impulse aus dem Bootcamp werden die Ansätze und Lösungen weiter ausgearbeitet. Während des Projektes stellt die Lufthansa Group Coaches zur Verfügung, die die Teams bei der Ausarbeitung ihrer Ideen unterstützt.
  • Abschlussevent: April 2021
    Bei einem gemeinsamen Abschlussevent pitchen die Finalist:innen ihre ausgearbeiteten Lösungen vor einer Jury bestehend aus hochrangigen Aktuer:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

In einem gemeinsamen Workshop wollen wir uns genauer mit den Use Cases beschäftigen und erste Problemlösungen generieren und ausarbeiten. Alle Interessierten können sich über die hinterlegten Links zu den Terminen anmelden.

Incentives

Um den entwickelten Lösungen die größtmögliche Wertschätzung und Aufmerksamkeit entgegenzubringen, werden alle Lösungen der Final-Teams in einer gemeinsamen Publikation veröffentlicht! So können diese als Handlungsempfehlungen oder Instrumente für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft betrachtet und gleichzeitig auch weiterverfolgt werden.

Die besten sechs Teams der Challenge erhalten darüber hinaus Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 €, welche gleichermaßen auf alle Teams aufgeteilt werden. Neben Preisgeldern haben wir auch noch viele spannende Möglichkeiten:

  • Eine Einladung ins Bundeskanzleramt zum persönlichen Gespräch mit Dorothee Bär für die prämierten Teams
  • Kontakt zu Expert:innen aus Wirtschaft und Wissenschaft über die
  • Weitere Kollaborationen mit dem Unternehmen des Use Cases mit Aussicht auf eine Umsetzung des Projektes
  • Zugang zu exklusiven Events und persönliches Mentoring durch Innovations-Expert:innen der Lufthansa Group
  • Unterstützung bei der Fortführung eurer Lösungen durch das Accelerator-Programm der Campus Founders
  • Potenzielle Praktika bei den Kooperationspartner:innen

Social Wall #DE4punkt0

Zwischen allen teilnehmenden Teams werden wir nach erfolgreicher Beendigung der Qualifikationsphase einen Social Media Preis vergeben. Das Team, welches seinen eigenen Projektfortschritt am spannendsten und kreativsten auf Social Media dokumentiert, erhält hierbei einen Preis in Höhe von 1.000 EUR!

Verlinkt unter jedem Post folgende Hashtags: #DE4punkt0 #euerTeamname #DEchallengeaccepted

Die Posts können über alle gängigen Social Media Plattformen geteilt werden: Instagram, Facebook, LinkedIn und Twitter. Gewonnen hat das Team, welches bis zum 25.Januar 2021 seine Journey Bestrebungen am kreativsten seinen eigenen Projektfortschritt dokumentiert hat und die meisten Postings und Likes erzielte.

Zur kompletten Social Wall

Unterstützende

Die TechAcademy e.V. macht es sich zum Ziel, die nächsten Digital Leader auszubilden. Studierende jeglicher Fachrichtung haben die Möglichkeit, sich in den verschiedenen Programmen bereits während des Studiums Coding Kenntnisse anzueignen. Die TechAcademy betreut im Projekt mehrere Teams durch Coachings stellt dafür erfahrende Mentor:innen zur Verfügung.

Campus Founders dient als Zentrum für Entrepreneurship und Innovation, sie unterstützen tatkräftige und leidenschaftliche Menschen mit guten Ideen & begleiten sie auf ihrem unternehmerischen Weg. Sie werden den prämierten Teams auch über das Projekt hinaus Möglichkeiten bieten, im Rahmen ihrer Programme weiter an den Lösungen zu arbeiten um einen gesellschaftlichen Impact zu erzielen.

Die Lufthansa Group hat in den letzten Jahren ihre Innovations-Bestrebungen stark ausgebaut und unter anderem einen mehrfach ausgezeichneten Innovation Hub ins Leben gerufen. 
Das Projekt DEUTSCHLAND 4.0 unterstützen sie mit zahlreichen, erfahrenen Innovations-Coaches, die die Teams über den gesamten Projektverlauf von Ideation, über Idea Validation, bis hin zur Elaboration begleiten.

Presse

Möchten Sie das Projekt medial begleiten? Wir haben Ihnen eine digitale Pressemappe zusammengestellt mit folgenden Inhalten, die Sie gerne verwenden dürfen:

  • Pressemitteilungen
  • Fotos
  • Grafiken
  • Social Media Content
Pressemappe DEUTSCHLAND 4.0

Mehr Informationen zur DEUTSCHLAND 4.0-Challenge